printers club award 2005, 2007

Auszeichnungen / Internationale Preise

Für unseren Anspruch, außergewöhnliche Druckprodukte für unsere Kunden anzufertigen, sind die bislang erhaltenen Preise und Auszeichnungen Bestätigung und zugleich Ansporn. Es bestätigt unser Leistungsniveau und die gelungene Zusammenarbeit mit allen Beteiligten eines Projektes, wenn eine Fachjury der Medien- oder Druckbranche von uns hergestellte Produkte prämiert. Und es spornt uns an, uns für unsere Kunden auch künftig immer wieder an Projekte heranzuwagen, die eine Herausforderung sind, aber auch den Anspruch des "Besonderen" bieten. Unsere Auszeichnungen der letzten Jahre finden Sie auf der rechten Seite. Nachfolgend haben wir Ihnen zu einigen Awards kurz die wesentlichen Rahmeninformationen zusammengestellt.

 

gregor calendar award

Der gregor calendar award ist einer der bedeutendsten Wettbewerbe der Druck– und Medienbranche. Veranstalter der weltweit größten Kalenderausstellung ist das Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg, der Graphische Klub Stuttgart e.V. und der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg.

 

PrintStars – Der Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie

Im Mittelpunkt dieses Preises stehen die besten Printprodukte sowie deren Auftraggeber und Hersteller. Einmal pro Jahr werden von 20 Juroren aus der deutschen Medien- und Druckindustrie die besten Printprodukte aus verschiedenen Kategorien vom Buch bis zu Etiketten in drei Wertungsstufen von Bronze bis Gold prämiert. Im Jahr 2012 nahmen über 900 Unternehmen teil.

 

iF design award

Der iF design award zählt zu den größten und wichtigsten internationalen Designwettbewerben: Eine Auszeichnung mit dem iF Label ist ein Gütesiegel, das man auf der ganzen Welt kennt. Seit 1953 werden herausragende Designleistungen von einer internationalen Expertenjury ausgezeichnet. In fünf Disziplinen können sich Hersteller und Gestalter aus den Bereichen Produkt-, Kommunikations-, Verpackungsdesign und Innenarchitektur dem Wettbewerb stellen.

 

Printers Club Award

Im Jahre 2003 ins Leben gerufen, zeichnete der europaweit führende Papierhersteller M-real mit dem Printers Club Award außergewöhnliche Printprodukte in vier Kategorien aus.

Die eingereichten Arbeiten, etwa 200 pro Kategorie, wurden von einer hochkarätigen, jährlich wechselnden Fach-Jury aus Deutschland und Österreich nach konzeptioneller Leistung, kreativer und drucktechnischer Umsetzung sowie buchbinderischer Weiterverarbeitung honoriert.